Startseite


Willkommen auf der Homepage

der Sekundarschule für Altena und Nachrodt-Wiblingwerde

Mit der Verfügung der Landesregierung für den Märkischen Kreis von heute, 12.05.2021, wird festgestellt, dass die Regelungen für Regionen mit einer Inzidenz unter 150 für uns gelten. Damit ist gesichert, dass der Wechselunterricht am Montag, 17.05.2021 wie geplant beginnen kann!

 

Altena und Nachrodt-Wiblingwerde, 12.05.2021

 

Sehr geehrte Eltern,

 

es scheint sich anzubahnen, dass in der nächsten Woche ab Montag, 17.05.2021, wieder der Wechselunterricht einsetzt. Heute haben wir im Märkischen Kreis eine Inzidenz von 128,0 Coronafällen auf 10 000 Einwohner in den letzten 7 Tagen. Maßgeblich sind die Fallzahlen, die das RKI https://www.mags.nrw/coronavirus-fallzahlen-nrw  veröffentlicht.

Wirklich endgültig können wir das erst sagen, wenn wir eine für uns bindende Anweisung erhalten haben. Deshalb bitten wir Sie, sich über unsere Homepage und unsere üblichen Kommunikationswege auf dem Laufenden zu halten.

Wie läuft der Wechselunterricht ab?

In Nachrodt wird in halbierten Klassen unterrichtet, in Altena sind die Gruppen nach ihrer Zugehörigkeit zu E- und G-Kursen aufgeteilt. Die Lehrkräfte teilen ihren Schülerinnen und Schülern mit, zu welcher Gruppe sie gehören und wann die Gruppe Unterricht hat.


Am 19., 20. und 27. Mai finden die Zentralen Prüfungen für die 10. Klassen statt. Um diese regelgerecht organisieren und beaufsichtigen zu können, bedarf es zusätzlicher Lehrkräfte, weshalb am 19.05.2021 und am 27.05.2021 für die Jahrgangsstufe 8 und am 20.05.2021 für die Jahrgangsstufe 9 kein Unterricht stattfinden kann. Am 24. und 25. Mai sind Pfingstferien. Am Fronleichnamswochenende (3. und 4. Juni) ist unterrichtsfrei.

Wie wird gewechselt?
A Wochen – gerade Wochen

B Wochen – ungerade Wochen


Welche Regeln gelten in den Schulbussen?

Bundesweit gelten bei der Beförderung von Personen in Bus und Bahn sowie bei der entgeltlichen oder geschäftsmäßigen Beförderung von Personen mit Kraftfahrzeugen samt Taxen und Schülerbeförderung folgende Regeln:

Sowohl während der Beförderung als auch während des Aufenthalts an der Haltestelle oder am Bahnhof besteht für die Fahrgäste die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske (FFP2 oder vergleichbar FFP3, KN95, N95). Hierzu zählen keine OP-Masken, keine Alltagsmasken, keine selbstgenähten Masken und auch keine Halstücher oder Schals.

Maskenpflicht bei Fahrgemeinschaften

Bis Freitag, 14. Mai, gilt weiterhin die aktuelle Allgemeinverfügung. Bis dahin besteht weiterhin eine Maskenpflicht bei Fahrgemeinschaften.

Selbsttests und AHA-Regeln

Die im letzten Elternbrief beschriebenen verpflichtenden Selbsttests gelten weiterhin für alle Schülerinnen und Schüler. Seit Sonntag, 09.05.2021, ist die Testpflicht für Durchgeimpfte entfallen. Maskenpflicht, Abstand- und Hygieneregeln gelten aber vorerst auch weiterhin auch für Durchgeimpfte und Genesene.

 

Diese Krise werden wir nur gemeinsam und im verantwortungsvollen Miteinander bewältigen. Darum bitte ich Sie als Eltern auch weiter um Ihre Unterstützung und die Begleitung Ihres Kindes in diesen herausfordernden Zeiten.

Sobald wir weitere Informationen über den Unterrichtsbetrieb erhalten, werden wir Sie erneut informieren.

Herzliche Grüße

Anne Rohde

Termine